bigger 1900
1900
1600
1440
1280
1160
1024
940
850
767
600
480
360
320
Röststätte Shop Gastro Barista AcademyAcademy Speciality CoffeeCoffee Röststätte Blog Kontakt 0
How To: Cold Brew
Die Tage werden länger und die Temperaturen steigen - Heiße Sommertage stehen vor deiner Tür und die Sehnsucht nach einem erfrischenden Kaltgetränk steigt! Mit Koffein gefällig? Klar! Dann empfehlen wir: COLD BREW! Wir zeigen dir wie Du das Trendgetränk ganz easy von zuhause aufbrühen kannst.
Ursprünglich stammt das heutzutage trendige Kaltgetränk aus Japan, wo man Cold Brew schon seit Jahrhunderten trinkt. Dort spricht man von Slow-Drip Cold Brew oder auch noch Kyoto-Style Cold Brew. Wie der eigene Name es schon verrät, brüht man den Kaffee mit kaltem Wasser auf und lässt ihn über mehrere Stunden ziehen. Die Extraktionszeit des Cold Brews beträgt, je nach gewünschter Stärke, 12 bis 24 Stunden. Dies führt dazu, dass weniger Bitterstoffe und Säuren freigesetzt werden und der Cold Brew erfrischend smooth schmeckt. Das Beste am Cold Brew ist, dass man keine teure Kaffeemaschine braucht um ein optimales Ergebnis zu kriegen. Wir zeigen Dir wie’s geht und was du dafür brauchst.


Was du an Equipment brauchst:
● Zwei Behälter (mit ungefähr 1L Fassungsvermögen)
● Ein Handfilter inklusive Papierfilter (alternativ geht auch ein Filter aus Metall)
● Kaltes, gefiltertes Wasser
● Leckerer Filterkaffee

Alternativ kann man sich auch einen Cold Brew Zubereiter (z.B. die Filter-in Coffee Bottle von Hario kaufen.

Magst du’s lieber fruchtiger? Dann empfehlen wir z.B. aus unserem aktuellen Sortiment die Filterkaffees Elias Migu oder Kagwanja. Oder lieber schokoladiger? Dann ist der Santiago oder Sonora genau der Richtige Kaffee für Dich!
Eckdaten
● Kaffeemenge: 100 g
● Wassermenge: 1 Liter (im Verhältnis 1:10)
● Temperatur: kalt oder Raumtemperatur
● Extraktionszeit: 12-24 Stunden
● Mahlgrad: grob (French Press)

In 5 Schritten zum erfrischendem Cold Brew
Schritt: 1
Mahle deinen Filterkaffee frisch vor der Zubereitung des Cold Brews. Der Mahlgrad sollte möglichst grob, also ähnlich der French Press, gemahlen sein. Fülle den Kaffee in einen der zwei Behälter.
Schritt: 2
Gieße nun 1 Liter gefiltertes Wasser in den Behälter und fülle deinen Kaffee ein. Achte darauf, dass der Kaffee schön mit dem Wasser vermischt wird. Rühre gerne mit einem Holzstab mehrere male um, damit der gesamte Kaffeesatz befeuchtet wird und keine Klumpen entstehen.
Schritt: 3
Jetzt ist das Schwierigste auch schon geschafft! Decke die Öffnung deines Behälters zu und stellen die Flasche für 12- 24 Stunden in den Kühlschrank. Je länger du den Kaffee ziehen lässt, desto intensiver der Geschmack und koffeinhaltiger das Getränk. Probiere gerne etwas mit den Extraktionszeiten rum um dein optimales Brühergebnis zu erhalten.


Schritt: 4
Fast geschafft! Nachdem der Kaffee lange genug im Kühlschrank stand, heißt es nun: Kaffeesatz herausfiltern und genießen. Setze nun den Filter auf die Öffnung deines zweiten Behälters und gieße gleichmäßig den Cold Brew über den Filter.
Schritt: 5
Jetzt heißt es eigentlich nur noch: Eiswürfel ins Glas, Cold Brew rein und genießen! Insider-Tipp: Pimpe deinen Cold Brew gerne noch mit einem Spritzer Orange oder Zitrone.
Happy Brewing,
Deine Röststätte Brew Crew
written by
Ken Braz
Ken ist Senior Barista von Röststätte Berlin und meistens in unserem Café in den Hackeschen Höfen anzutreffen. Neben seiner Barista-Tätigkeit bei uns, betreibt er auch einen Kaffee Blog und ist sehr aktiv in der Kaffee Community. Im Röststätte Blog ist er euer Experte rund um das Thema Brührezepte und seiner Arbeit als Barista.
website
Zurück zur Übersicht
Related Posts