bigger 1900
1900
1600
1440
1280
1160
1024
940
850
767
600
480
360
320
Röststätte Shop Gastro Barista AcademyAcademy Speciality CoffeeCoffee Röststätte Blog Kontakt 0
Kann Kaffee schlecht werden? So lange ist Kaffee haltbar
Kaffee kommt aus fernen Ländern wie Brasilien, Äthiopien oder Indien zu uns. Anschließend wird er bei uns frisch geröstet und auf Wunsch auch vorgemahlen. Wie lange Dein Kaffee tatsächlich haltbar ist und ob Kaffee schlecht werden kann, das erfährst Du in diesem Beitrag.
„Kann Kaffee schlecht werden?“ Diese Frage landet häufig in der Google-Suche. Auf deiner Röststätte-Verpackung steht ein Mindesthaltbarkeitsdatum von 6-12 Monaten (Unterseite Verpackung). Die Antwort auf die Frage: Kurz gesagt – nein. Röstkaffee hat kein echtes Verfallsdatum. Kaffeebohnen können rein theoretisch Monate – sogar Jahre – nach dem Rösten verwendet werden.

Allerdings ist die Qualität des Kaffees zeitlich begrenzt und wenn Du verstehst, wann Dein Kaffee am besten schmeckt, also seinen "Peak of Flavour" erreicht hat also seinen "Peak of Flavour" erreicht hat, dann kannst du Dein eigenes sensorisches Wissen gezielt schulen und verbessern. Kaffee ist ein sensibles Naturprodukt und wie andere natürliche Produkte hat auch sein Geschmack ein “Verfallsdatum”.
Haltbarkeit vs. Genießbarkeit
Kaffeebohnen können nicht verderben. Im Gegenteil, in der Theorie könnten sie sogar mehrere Jahre aufbewahrt werden. Die entscheidende Frage ist aber eigentlich nicht, wie lange sich ein Kaffee hält. Sondern wie lange er schmeckt. Denn Kaffee verliert mit der Zeit schnell seine wertvolle Aromen und seinen Geschmack.

Grundlegend ist es wichtig, das genaue Röstdatum deines Kaffees zu kennen. Damit kannst du viel besser abschätzen, wie lange dein Kaffee genießbar ist und wann er seinen Geschmackshöhepunkt erreicht hat. Denn Kaffee beginnt nach dem Rösten zu altern und erreicht nach einer gewissen Zeit den optimalen Reifegrad. Wie schnell er danach an Geschmack verliert, das ist bei Kaffeebohnen, bei gemahlenem Kaffee und bei Rohkaffee unterschiedlich.
Ganze Kaffeebohnen
Wir empfehlen generell, frisch geröstete Bohnen vom Röster Eures Vertrauens zu kaufen. Denn nichts schmeckt so gut wie frisch gemahlener Kaffee. Zudem ist es besser, ganze Bohnen aufzubewahren als bereits vorgemahlenen Kaffee. Grundsätzlich gilt: Die Bohnen sollten nach Öffnen der Verpackung innerhalb von vier bis acht Wochen aufgebraucht werden.
Gemahlener Kaffee
Falls du dich doch entscheidest, gemahlenen Kaffee zu kaufen, solltest du wissen: Gemahlener Kaffee verliert seinen Geschmack viel schneller als Kaffeebohnen. Denn er bietet mehr Angriffsfläche für seine natürlichen Feinde Licht, Wärme, Feuchtigkeit und Sauerstoff. Grundsätzlich gilt für gemahlenen Kaffee: Du solltest ihn zügig, innerhalb von 4 Wochen verbrauchen.
Rohkaffee
Deutlich länger haltbar ist Rohkaffee. Wie lange genau, darüber sind sich Experten uneinig. Zwischen drei und fünf Jahren soll Rohkaffee haltbar sein. Doch so alt wird der Rohkaffee bei uns nicht. Wir als handwerkliche Rösterei importieren unseren Kaffee in optimalen Verbrauchsmengen – und vermeiden eine langfristige Lagerung über die aktuelle Ernte hinaus. So sorgen wir für den besten Geschmack, denn der Kaffee verliert jedes Jahr an Aroma. Natürlich lagern wir den Kaffee bei optimalen Bedingungen, bestens geschützt vor Feuchtigkeit, Wärme und Licht.
So hältst du deinen Kaffee lange frisch
Kaffee sollte am besten immer in angemessenen Mengen, als ganze Bohne und frisch geröstet gekauft werden. So kannst du ihn mit der optimalen Trinkreife genießen. Auch wenn wir nicht in deiner unmittelbarer Nähe sind – in unserem Onlineshop kannst du jederzeit frisch gerösteten Kaffee und kompostierbare Kaffeekapseln einkaufen. Innerhalb von 2-3 Tagen ist der Kaffee dann bei dir. Wie du deinen Kaffee am besten lagerst und warum du ihn unbedingt einfrieren solltest, das erfährst du in diesem Blogbeitrag.
written by
Christopher Braemer
Christopher ist gelernter Journalist und arbeitet im Marketing von Röststätte Berlin. Für den Blog schreibt er über Kaffee aus aller Welt, aber auch über Wirtschaft, Politik oder Nachhaltigkeit. Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, schreibt uns gern eine Mail.

Fotos: Röststätte, Laura Droße
website
Zurück zur Übersicht
Related Posts