bigger 1900
1900
1600
1440
1280
1160
1024
940
850
767
600
480
360
320
Röststätte Shop Gastro Barista AcademyAcademy Speciality CoffeeCoffee Röststätte Blog Kontakt 0
Brewers Cup Champion 2021
Kaffees die unsere Erwartungen bei weitem übertreffen. Innovativ, experimentell und überaus selten.
Unsere Trainerin und Head of Education ist Nicole Battefeld-Montgomery ist German Brewers Cup Champion 2021. Und das mit unserem Reserve Coffee Koke Amber. Im Interview erzählt uns Nicole mehr über ihren Erfolg und erklärt
Wie war die Competition für Dich in diesem Jahr?
Aufregend! Ich habe das erste Mal mitgemacht und hätte nie gedacht, dass ich gewinnen kann. Das Teilnehmerfeld war unfassbar stark und ich wollte eigentlich nur meinen Kaffee und mein Konzept präsentieren, weil ich wirklich in erster Linie den Kaffee mit anderen teilen wollte. Ich habe im Juni mein Skript geschrieben und war sehr zufrieden damit, habe es dann immer weiter verfeinert und in den Kaffee habe ich mich schon letztes Jahr verliebt. Ich glaube es war so gesehen eine der Meisterschaften, in denen ich nicht viel ändern musste, da meine Idee und der Kaffee schon so früh feststanden.
Wie läuft so ein Wettbewerb ab, was musst Du beim Brewers Cup als TeilnehmerIn beachten?
Der Brewers Cup hat 2 wichtige Runden. Einmal die Präsentation auf der Bühne, welche auch hier via Youtube noch verfügbar ist, und eine Runde die die meisten nicht kennen, die so genannte Compulsory Round. Während der Compulsory Runde bekommt jede/r TeilnehmerIn einen unbekannten Kaffee. Wir kennen weder die Herkunft oder Varietät noch das Röstprofil. In dieser Runde kommt es darauf an ob die TeilnehmerInnen verstehen wie unbekannte Kaffees am besten gebrüht werden sollten. Die Punkte aus dieser Runde gehen zu 50% in die Gesamtwertung ein, das ist also sehr wichtig. Auf der Bühne kann man dann seinen eigenen Kaffee präsentieren und zubereiten. Dabei nutzen viele TeilnehmerInnen ihr eigenes Wasser, besondere Filtermethoden und mitunter die besten Kaffeebohnen der Welt.
Wer möchte kann sich hier Nicole's Auftritt im Finale des German Brewers Cup 2021 noch einmal auf YouTube ansehen.
Welche Tipps hast Du für Barista die sich für die Teilnahme an Barista Competitions interessieren?
Fragt viel nach, wendet euch an Leute die schon einmal mitgemacht haben, wendet euch an die deutsche SCA und tauscht euch aus. Nur gemeinsam kann man lernen. Ich lasse mich auch immer von Freunden, Bekannten, Kollegen oder Judges bewerten um zu sehen, wo ich stehe.
Gibt es eine bestimmte Herangehensweise wie Du Dich auf solche Wettbewerbe vorbereitest?
In der Vergangenheit habe ich immer sehr sehr viel trainiert wenn ich an Wettbewerben teilgenommen habe, mittlerweile versuche ich die Trainingseinheiten ein bisschen auseinander zu ziehen, damit ich auch Pausen habe in denen ich das geübte verarbeiten kann. Trotzdem sind Meisterschaften immer auch ein Wettkampf gegen sich selbst und mental sehr anstrengend. Es hilft ein unterstützendes Team im Rücken zu haben um gemeinsam das beste rauszuholen.
Für den Wettbewerb hast Du eingefrorene Kaffeebohnen frisch gemahlen, aus welchem Grund hat Dich ein mobiler Tiefkühlschrank begleitet?
Somit kann ich die Bohnen am besten aufbewahren und frisch halten. Einmal eingefroren verändert sich der Kaffee nicht mehr so stark und er lässt sich obendrein auch noch besser und gleichmäßiger mahlen. Für mehr Infos kann man sich auch meinen Guide “How to freeze coffee” durchlesen.
Der von Dir aufgebrühte Kaffee ist ein so genannter Carbonic Maceration Kaffee, warum hast Du genau diesen Kaffee ausgewählt?
Ich habe mich vor über einem Jahr in diesen Kaffee absolut verliebt, sehr saubere Aromen, sehr klar und sehr komplex. Je einfacher ein Kaffee zu beschreiben ist, desto besser ist er für den Brewers Cup. Mein Kaffee ist nicht nur einfach zu beschreiben sondern auch noch süß, tropisch, fruchtig und spritzig und all das in verschiedenen Temperaturen.
Der von Dir aufgebrühte Kaffee ist ein so genannter Carbonic Maceration Kaffee, warum hast Du genau diesen Kaffee ausgewählt?
Ich habe mich vor über einem Jahr in diesen Kaffee absolut verliebt, sehr saubere Aromen, sehr klar und sehr komplex. Je einfacher ein Kaffee zu beschreiben ist, desto besser ist er für den Brewers Cup. Mein Kaffee ist nicht nur einfach zu beschreiben sondern auch noch süß, tropisch, fruchtig und spritzig und all das in verschiedenen Temperaturen.
Wie lautet Dein Competition Brührezept?
20g Koke Amber Reserve auf 300g 92 °C heißes Wasser
40 sec Blooming
5 x 60 g Pours (immer komplett durchlaufen lassen)
33 Klicks auf der Comandante Mühle
3:40 Minuten gesamte Brühzeit

Mit dem Gewinn hast Du Dich für den World Brewers Cup in Mailand qualifiziert. Was wird Dich dort erwarten?
Ich habe keine Ahnung! Ich lasse es einfach alles auf mich zukommen und versuche so viele Menschen zu begeistern wie nur möglich. Von 30 Teilnehmern in die Top 6 zu kommen ist allerdings schon fast unmöglich, deshalb will ich hauptsächlich Spaß auf der Bühne haben und meinen Kaffee mit den Leuten teilen.
written by
Dominic Ottlinger
Ich berichte euch über unsere aktuellen Projekte, Events und Innovationen aus der Kaffeewelt. Wenn ihr Anregungen oder Fragen freuen wir uns über eure Nachricht.
Zurück zur Übersicht
Related Posts